ADAC-Studie in Hamburg: Jeder dritte Autofahrer vor Schulen zu schnell

Thema am 13.02.2017
Array

Vor allem vor den Schulen in Hamburg gilt fast überall Tempo 30. Doch nicht überall halten sich die Autofahrer an das Limit – die Schilder werden übersehen oder ignoriert. Der ADAC hat im Stadtgebiet Geschwindigkeitskontrollen vor einigen Schulen durchgeführt. Das Ergebnis: Jeder dritte Autofahrer war zu schnell. Der ADAC und auch die Eltern der Kinder fordern nun mehr polizeiliche Kontrollen, aber auch bauliche Maßnahmen durch Straßennasen oder Zebrastreifen, die die Schulwege sicherer machen. Außerdem raten Polizei und ADAC den Eltern davon ab, die Kinder mit dem Auto zur Schule zu fahren, denn somit wird das Verkehrsaufkommen und damit die Gefahr nur noch größer.

Weitere Videos

Hol dir die neue SAT.1 REGIONAL APP
© Sat.1 Norddeutschland GmbH