„Barner 16“: Künstler mit und ohne Handicap singen gemeinsam im Chor

Thema am 14.12.2016
Array

Bei „Barner 16“ in Hamburg-Altona gibt es das besondere Projekt „Sounddrops“. Das ist ein Chor, in dem Menschen mit und ohne Behinderung zusammen singen und arbeiten. Bei ihren Auftritten sind die 16 Mitglieder des Acapella-Chores auf sich gestellt: Kein Chorleiter dirigiert und niemand gibt die Einsätze. Die Sehenden können sich immerhin an Textseiten und Notenblättern orientieren, die Blinden und Sehbehinderten müssen alles im Kopf haben.

Das Zusammenspiel behinderter und nichtbehinderter Sänger funktionierte von Anfang an hervorragend. Der Chor wirkt auch als Begegnungsstätte. Er ist ein Ort der Zusammenarbeit in einer Welt, in der die Ausgrenzung behinderter Menschen immer noch an der Tagesordnung ist. Im Moment probt der Chor für ein Weihnachtskonzert im Medienbunker am Heiligengeistfeld. Zum Repertoire der Sounddrops gehören Klassik, Pop und Folklore. 

Weitere Videos

Hol dir die neue SAT.1 REGIONAL APP
© Sat.1 Norddeutschland GmbH