Martin Schulz verzichtet auf Eintritt in Bundesregierung und Außenminister-Posten

Thema am 09.02.2018
Array

Freitagnachmittag um 14:22 Uhr hat SPD-Chef Martin Schulz verkündet, dass er auf einen Eintritt in die Bundesregierung verzichtet. Er wolle damit verhindern, dass eine Diskussion um seine Person das Mitgliedervotum zur großen Koalition gefährdet. Damit wird er nun auch nicht Außenminister. Der amtierende Sigmar Gabriel hatte sich zuvor öffentlich darüber beklagt, wie er von den eigenen Leuten aus dem Amt gedrängt wird. Eine Parteiführung zerlegt sich selbst, hat man den Eindruck. Ralf Stegner, SPD-Chef in Schleswig-Holstein und Bundesvize, versuchte am Freitag, schnell gegenzusteuern.

Weitere Videos

Hol dir die neue SAT.1 REGIONAL APP
© Sat.1 Norddeutschland GmbH