Messerattacke am Jungfernstieg: Mann tötet Mutter und einjähriges Kind

Thema am 12.04.2018
Array

Furchtbare Szenen spielen sich am Donnerstag am S-Bahnhof Jungfernstieg in Hamburg ab. Ein Mann sticht mit einem Messer auf eine Frau und ihr einjähriges Kind ein. Das Kind stirbt noch am Tatort, die Frau kurze Zeit später im Krankenhaus. Eine Beziehungstat, der Mann hat nach der tödlichen Messerattacke noch selbst den Notruf betätigt und seinen Standort mitgeteilt.

Reaktionen aus Hamburg zu der Tat:


„Die abscheuliche Tat am Jungfernstieg bestürzt uns alle. Auch mich macht sie fassungslos und wütend. Meine Gedanken sind bei den Geschwistern, um die sich der Kinder- und Jugendnotdienst nun liebevoll kümmern wird.“ - Melanie Leonhard, Hamburger Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration

„Ich bin erschrocken und traurig über die Tat am Jungfernstieg, bei der offenbar ein Vater seine kleine Tochter und ihre Mutter brutal erstochen hat. Die Hintergründe und Umstände der Tat werden derzeit aufgeklärt. Wir haben tiefes Mitgefühl für alle, die von dieser schlimmen Tat betroffen sind.“ - Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister Hamburgs

„Eine solche Gewalttat trifft uns alle. Wir als Christen wollen an die beiden ermordeten Menschen und an alle Angehörigen denken und für sie gerade in diesen schweren Stunden beten.“ - Stefan Heße, Erzbischof von Hamburg

Weitere Videos

Hol dir die neue SAT.1 REGIONAL APP
© Sat.1 Norddeutschland GmbH