Rolf Zuckowski musiziert mit Flüchtlingskindern im Fliegenden Klassenzimmer

Thema am 30.06.2016
Array

Der Hamburger Musiker Rolf Zuckowski hat schon Generationen an Kindern mit seinen Lieder begeistert. Jetzt spielt der 69-Jährige auch ganz gezielt für Flüchtlingskinder gemeinsam mit Kindern aus Hamburg. Denn die sprechen vielleicht nicht dieselbe Sprache, Musik verstehen aber alle. Zusammen mit einer mobilen Planetariumskuppel besucht Zuckowski in Kooperation mit dem Planetarium Schulen in Hamburg. Die Kosten übernimmt die Stiftung des Musikers „Kinder brauchen Musik". Am Donnerstag hat der Künstler die Schule Am Schleemer Park in Billbrook in Hamburg besucht. Mit dem Fliegenden Klassenzimmer, welches die Planetariumsshow „Meine Heimat, unser blauer Planet“ erzählt, hat Zuckowski viele Kinderaugen zum Leuchten gebracht. 

Interessierte Schulen bis zur 4. Klasse, die schon eigene Begegnungsprojekte mit Flüchtlingskindern haben, können sich unter kaiser--@--kinderbrauchenmusik.de bei der Stiftung „Kinder brauchen Musik“ für das Projekt anmelden. Die Stiftung übernimmt jeweils die Kosten für die einwöchige Aufstellung der mobilen Kuppel des Planetarium Hamburg (Klima-Iglu) in der Turn- oder Pausenhalle. Es erfolgt eine fachliche Einweisung. Rolf Zuckowski wird jeweils an einem Tag der Projektwoche persönlich zu Gast sein.

Klima-Iglu des Planetarium Hamburg. C: Dirk Ewald, Simone Meseberg/Planetarium Hamburg

 

Weitere Videos

Hol dir die neue SAT.1 REGIONAL APP
© Sat.1 Norddeutschland GmbH