Zwei neue Literaturverfilmungen: Fatih Akin wagt sich ins Horrorgenre

Thema am 14.02.2018

Der Regisseur Fatih Akin plant in diesem Jahr noch zwei Literaturverfilmungen. Foto: Georg Wendt

Die Enttäuschung über die verpasste Oscar-Chance hat Regisseur Fatih Akin weggesteckt, nun widmet er all seine Kraft den nächsten Projekten. Noch in diesem Jahr will er mit den Dreharbeiten zu gleich zwei Literaturverfilmungen beginnen, wie der 44-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg sagte. Heinz Strunks „Der goldene Handschuh“ und den türkischen Roman „Die Madonna im Pelzmantel“ von Sabahattin Ali will er für die Leinwand in Szene setzen und dabei Neues wagen: Mit der Geschichte über den St.-Pauli-Serienmörder Fritz Honka plant der Filmemacher aus Hamburg-Altona seinen ersten Ausflug ins Horrorgenre.

dpa

Weitere Videos

Hol dir die neue SAT.1 REGIONAL APP
© Sat.1 Norddeutschland GmbH