Bauarbeiten in Niebüll behindern Zufahrt zum Sylt Shuttle

Thema am 30.05.2017
Array

Wer in den kommenden Tagen mit dem Auto nach Sylt möchte, der sollte viel Zeit einplanen. Ausgerechnet jetzt, kurz bevor der Pfingst-Reiseverkehr losgeht, gibt es Probleme mit der Zufahrt zum Sylt Shuttle. Auf dem kurzen Verbindungsstück zwischen der Bundesstraße 5 und dem Kreisverkehr wird die Asphaltdecke erneuert. Die Autozüge, aber auch das angrenzende Gewerbegebiet können nur noch über Umwege erreicht werden. Gebaut wird in mehreren Abschnitten bis durch Niebüll hindurch. Mit dem ersten Teilstück zwischen der B5 und dem Kreisverkehr muss jetzt angefangen werden, denn das gesamte Bauvorhaben dauert sieben bis acht Wochen. Umgeleitet wird über eine kleine Ausweichstrecke, doch die ist nicht für große Verkehrsmengen ausgelegt. Vor allem zu den Stoßzeiten bilden sich schon jetzt lange Staus. Die Bahnunternehmen befürchten, dass dadurch an den Bahnübergängen in ganz Niebüll immer wieder Autos auf den Gleisen stehen könnten. Aber es gibt Hoffnung: Wenn es keine Zwischenfälle gibt, werden die Bauarbeiten in diesem ersten Abschnitt schon zum kommenden Wochenende fertig sein. Der Pfingst-Reiseverkehr könnte dann ungehindert auf die Insel rollen.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH