Grenze der Belastbarkeit: So geht es den Polizisten nach dem G20-Gipfel

Thema am 13.07.2017
Array

Nach dem G20-Gipfel ist in Hamburg noch keine Ruhe eingekehrt. Während die einen jetzt mit der politischen Aufarbeitung beginnen, heißt es für die Einsatzkräfte, die vor Ort waren, das Erlebte zu verarbeiten. Viele Polizisten, die am Wochenende mittendrin in den Krawallen waren, sind an ihre physischen und psychischen Grenzen gekommen. Erst jetzt haben sie sich allmählich vom Dauereinsatz erholt. Zwischen Donnerstag und Sonntag schliefen manche keine zweieinhalb Stunden. Während einige froh sind, die Gewaltausbrüche unbeschadet überstanden zu haben, hat es andere Kollegen deutlich schwerer erwischt. Die schwere Uniform schützte die Beamten vor den meisten Attacken, doch die permanenten Beleidigungen hörten die Polizisten auch unter dem Helm. Umso glücklicher sind sie nun über den Dank und die Solidaritätsbekundungen ganz vieler Hamburgerinnen und Hamburger. Dies bestärkt sie in ihrer Ansicht, den richtigen Job zu machen.


Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH