Hamburger Spinnenforscher räumt renommierten Preis ab

Thema am 16.11.2017
Array

Spinnen sind nicht wirklich jedermanns Lieblingstier. Viele gruseln oder ekeln sich regelrecht vor ihnen. Ganz anders geht es dem Hamburger Robert Klesser. Er war schon als Kind ein wahrer Spinnenfan und beschäftigt sich heute sogar wissenschaftlich mit den Tieren. Die recht kleine Wolfsspinne ist derzeit Gegenstand seiner Forschung. Er ist so gut auf seinem Gebiet, dass er gerade den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung abgeräumt hat. 50.000 Euro gehen nun an ihn und sein Team. Das Geld soll gleich wieder in die Forschung fließen: Mittels genetischer Forschung sollen neue, wichtige Erkenntnisse gewonnen werden.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH