Kanufahren und Paddeln: Auf der Stör durch Schleswig-Holstein

Thema am 28.04.2017
Array

Der Frühling im Norden erwacht und zieht die Menschen immer mehr nach draußen in die Natur – und aufs Wasser. Knapp 87 Kilometer schlängelt sich beispielsweise die Stör durch Schleswig-Holstein. Sie entspringt im Kreis Segeberg und mündet in die Elbe. Aufgrund der unterschiedlichen Landschaftsformen entlang des Flussverlaufs ist sie besonders bei Paddlern beliebt. Auch der Verein „Itzehoer Wasser-Wanderer“ ist mit den Kanus regelmäßig auf der Stör unterwegs. Dabei gibt es einiges zu beachten, denn der Fluss wird von den Gezeiten beeinflusst. Das bedeutet, dass er alle sechs Stunden seine Strömungsrichtung wechselt. Die Itzehoer Paddler brechen auch regelmäßig für größere Touren ins Ausland auf. Über Ostern waren sie beispielsweise in Frankreich zum Wildwasserpaddeln an der Ardèche.

Und wer jetzt noch mehr über das Kanufahren erfahren möchte, wird derzeit auch auf der Messe „OUTDOOR 2017“ in Neumünster fündig.

> Weitere Informationen zur Messe OUTDOOR 2017

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH