Kein Weibchen in Sicht: Hagenbecks Königspinguine leben in Männer-WG

Thema am 30.05.2016
Array

Weil Zoos zum Züchten einer Tierart oft nur ein Männchen benötigen und es gar nicht so einfach ist, die übrigen Männchen auf andere Zoos zu verteilen, entstehen in vielen Tierparks Männer-WGs. Und bei so einem Frauenmangel verliebt sich dann der eine oder andere Bewohner schon mal ins gleiche Geschlecht. Zumindest bei den Königspinguinen im Tierpark Hagebeck. Kalle und Grobi zum Beispiel sollten eigentlich im Berliner Zoo für Nachwuchs sorgen, doch sie hatten kein Interesse am weiblichen Geschlecht. Also wurden sie als Zuchtmännchen aussortiert und in der Königspinguin-WG in Hamburg einquartiert.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH