Ladehemmungen: Polizei Hamburg gibt neue Sturmgewehre an Hersteller zurück

Thema am 09.08.2017
Array

Die im Rahmen des Anti-Terror-Konzepts angeschafften Sturmgewehre bereiten der Hamburger Polizei Probleme. Aufgrund von vermehrt aufgetretenen Ladehemmungen sind die Waffen derzeit nicht einsatzbereit und an den Hersteller zurückgegangen. Als Grund für die Ladehemmungen vermutet der Hersteller die von der Hamburger Polizei benutzte Munition. Diese entspräche nicht den Ausschreibungen. Jetzt sollen die Waffen angepasst werden. Die Hamburger Polizei greift in der Zwischenzeit auf ihre älteren Sturm- und Maschinengewehre zurück. Die Polizei rechnet damit, dass die neuen Gewehre Mitte August wieder einsatzbereit sein werden.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH