Laufen, Schwimmen, Radfahren: Erster Ironman in Hamburg

Thema am 11.08.2017
Array

Am Wochenende wird in Hamburg gelaufen, geschwommen und Rad gefahren. Zum allerersten Mal findet am Sonntag in der Hansestadt der Ironman statt. Das ist so ziemlich das Härteste, was man sich sportlich vorstellen kann. Aber für den Hamburger Christopher Menk auch das Tollste. Der 32-jährige Poppenbüttler hat sich vor einem Jahr eine Auszeit genommen und lebt und trainiert jetzt auf Lanzarote. Für den Ironman ist er seit einer Woche wieder zu Hause und absolviert seine letzten Trainingseinheiten am Hohendeicher See. Trotz Schmuddelwetters ist die Vorfreude groß. Es geht um ein Preisgeld von 80.000 Dollar.

Während des Ironman am 13. August kommt es in Hamburg zu zahlreichen Straßensperrungen in den Bezirken Mitte und Harburg. Es gibt zudem Info-Hotlines: Die vom Veranstalter lautet 040/38 08 16 38 und auch die Polizei hat ein Info-Telefon geschaltet, das unter der 040/42 86 56 565 am Sonntag von 8 bis 16 Uhr erreichbar ist. 

> Hier geht es zu den Straßensperrungen und Verkehrshinweisen während des Ironman in Hamburg

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH