Polizei Hamburg stellt Einsatzkonzept für G20-Gipfel vor

Thema am 15.06.2017
Array

Der G20-Gipfel am 7. Und 8. Juli wird für die Polizei Hamburg der größte Einsatz in ihrer Geschichte. Und bereits ab kommender Woche wird man das überall in der Stadt merken. Gut zwei Wochen vor dem Gipfeltreffen wird die Polizei ihre Präsenz deutlich verstärken. Am Donnerstag wurde das Konzept für das Treffen der Staats-und Regierungschefs in der Hansestadt noch einmal transparent gemacht. So werden 3.000 Einsatzfahrzeuge und elf Helikopter in der Stadt unterwegs sein, 9,9 Kilometer Hamburger Gitter werden aufgestellt und 163 auswärtige Polizeihunde sowie 53 berittene Polizeipferde werden das Bild abrunden. Dazu kommen die mehr als 15.000 Einsatzkräfte. Polizeipräsident Ralf Meyer wünschte sich Gelassenheit von den Menschen in der Stadt. Niemand solle sich vor dem G20-Gipfel fürchten – so die Botschaft am Donnerstag.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH