Tausende Menschen nehmen an friedlichen G20-Demonstrationen teil

Thema am 10.07.2017
Array

Bei der ganzen Gewalt in den vergangenen Tagen rund um den G20-Gipfel in Hamburg geraten die friedlichen Proteste fast schon in Vergessenheit. Am Samstag wollten sich jedoch viele Menschen ihr Recht auf Demonstration nicht nehmen lassen. Zehntausende waren auf den Straßen unterwegs, um ihre Meinung zum G20-Treffen gewaltfrei kundzutun. Rund 50.000 folgten dem Aufruf des linken Bundestagsabgeordneten Jan van Aken bei der Versammlung „Grenzenlose Solidarität statt G20“. Der Politiker sprach gar von über 75.000 Teilnehmern aus dem linken bis linksextremen Spektrum. Die Demo blieb zwar friedlich, aber im Anschluss kam es wieder zu Zwischenfällen in der Schanze. Das Motto „Hamburg zeigt Haltung“ mobilisierte rund 3.500 bis 5.000 Menschen, je nach Schätzung. Dabei waren die Kirchen und zahlreiche Bürgerschaftspolitiker, die jeglicher Gewalt eine Absage erteilten. Im Großen und Ganzen gab es also auch viel friedlichen und bunten Protest zum Abschluss der G20-Konferenz. Dennoch sind die Bilder, die in Erinnerung bleiben werden, vermutlich andere.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH