Tier statt Maschine: Die Rückepferde bei der Arbeit

Thema am 16.02.2017
Array

Heute übernehmen ihre Arbeit meistens Maschinen, aber immer mehr Waldbesitzer entdecken die Rückepferde als besonders naturschonende Stamm-Transporter wieder für sich. Unwegsames Gelände oder dichtes Gestrüpp sind für die Tiere kein Problem. Stoisch bahnen sie sich ihren Weg durch den Wald. Und während Maschinen tiefe Spuren im Boden hinterlassen, arbeiten Rückepferde besonders bodenschonend und richten keine Schäden an den Bäumen an. Schleswiger Kaltblutpferde gelten als extrem stark und wurden auch früher schon zum Holzrücken eingesetzt. Für sie ist es gut, dass die alte Tradition ein Comeback erlebt, denn die Rasse ist vom Aussterben bedroht. Mit dem Einsatz – unter anderem beim Holzrücken – könnte sie wieder gefragt werden.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH