Weltblutspendetag am 14. Juni: Blut spenden und Leben retten

Thema am 14.06.2017
Array

Jedes Jahr am 14. Juni ist der Weltblutspendetag, denn an diesem Tag hatte Karl Landsteiner Geburtstag. Er ist der Erfinder der Blutgruppen und ein Pionier in der Transfusionsmedizin. Ziel ist es, am 14. Juni an die Bedeutung des Blutspendens zu erinnern. Frauen dürfen vier Mal, Männer sechs Mal im Jahr spenden. Nur rund 30 Prozent der 18- bis 25-Jährigen haben in ihrem Leben schon einmal Blut gespendet. Deshalb ist es besonders wichtig, junge Leute zur Erstspende zu motivieren. Für einen gesunden Menschen ist Blutspenden ganz einfach. Nach einem kurzen Gesundheitscheck und einem kleinen Piekser ist in der Regel nach einer halben Stunde schon wieder alles vorbei.

Weitere Meldungen

© Sat.1 Norddeutschland GmbH